Anzeige

TanzTerminal, tanz!

Tanzpaar

Tanzturnier, Kurse und prominente Gäste: Airport feierte 10 Jahre „TanzTerminal, tanz!“

Barbara Becker und Massimo Sinató

Barbara Becker und Massimo Sinató.

Und eins, zwo, drei: Am Düsseldorfer Airport wurde wieder das Tanzbein geschwungen. Anlässlich des zehnjährigen Geburtstags lud „TanzTerminal, tanz!“ 2019 sogar an zwei Tagen Tanzsportbegeisterte ins Flughafenterminal ein.

Auch Prominente aus der TV-Show „Let’s Dance“ waren am Flughafen wieder zu Gast. Barbara Becker und Massimo Sinató zeigten nochmal ihre schönsten Tänze. Auch Erich Klann und seine Tanzpartnerin, die Langstreckenläuferin Sabrina „Mocki“ Mockenhaupt traten auf. Für Erich war der Besuch am Flughafen von besonderer Bedeutung, gewann er doch beim allerersten „TanzTerminal, tanz!“ vor neun Jahren das Latein-Turnier der Profis und startete daraufhin im Fernsehen durch.

Auch „Let’s Dance“-Finalist 2019 Valentin Lusin kennt den Airport bestens. Er und seine Frau Renata starteten mehrfach für den TD Tanzclub „Rot-Weiß“ Düsseldorf beim Latein-Turnier, bevor sie im vergangenen Jahr erstmals als „Let’s Dance“-Profis Stars das Tanzen beibrachten. Beide tanzten eine Kür aus Paso Doble und Samba und leiteten außerdem einen Langsamen-Walzer-Workshop. Einen Mix aus Contemporary und Paso Doble stellten hingegen die Profi-Tänzerin Katja Kalugina und Emil Kusmirek, bekannt aus „Das Supertalent“, vor. Nach diesen spannenden Auftritten wurde der Samstag mit der großen TanzTerminal-Tanzparty mit Roman Frieling feierlich abgeschlossen.

Am Sonntag ging es dann mit dem Latein-Turnier um den „Düsseldorf Airport Cup“ weiter. Zwischen den einzelnen Runden begeisterten der 1.TSZ Velbert, die aktuell beste Latein-Formation Deutschlands, sowie Isabell Edvardsson und Benjamin Piwko, ebenfalls „Let’s Dance“-Finalisten 2019, mit ihren Auftritten die Zuschauer. Auch Jurorin Motsi Mabuse war vor Ort und brachte Tanzwilligen in einem Workshop den Cha Cha Cha bei.

Roman Frieling brachte zusammen mit seinem Team die Besucher zum Schwitzen. Wer die Tanzschuhe schnüren wollte, konnte aus über 30 kostenfreien Tanzkursen wählen. Eine bunte Mischung an Standard-, Latein- oder Lifestyle-Tänzen für Anfänger und Fortgeschrittene wurde über den Tag verteilt angeboten. Ob Walzer, Tango, Paso Doble oder Disco Fox – es war für jeden etwas dabei. Selbst Hochzeits- und Partytänze brachte Frieling allen Lernwilligen bei. 


10 Jahre „TanzTerminal, tanz!“

Newsletter